© European Easy-to-Read Logo: Inclusion Europe. More information at www.inclusion-europe.eu/easy-to-read Logo Gebärdensprache

Traumberuf (Haus-)Ärztin/(Haus-)Arzt im Ostalbkreis

Der Ostalbkreis und die Kliniken Ostalb gkAöR bieten Medizinstudierenden eine finanzielle Unterstützung in Form von Stipendien an, die bereit sind, nach dem Studium im Ostalbkreis tätig zu werden. Ziel ist es, damit dem zunehmenden Mangel an Ärztinnen und Ärzten im ländlichen Raum entgegenzuwirken und Medizinstudierende frühzeitig für eine spätere Tätigkeit im ländlichen Raum zu begeistern. Ab sofort laufen wieder die Bewerbungsfristen.

Für Medizinstudierende bietet das Stipendienprogramm die Möglichkeit, finanziell unabhängiger ihr Medizinstudium zu absolvieren. Auch können die Stipendiaten von fachlichem Mentoring, zentralen Ansprechpartnern und vielfältigen Fortbildungsprogrammen profitieren und erhalten frühzeitig die Perspektive auf eine qualifizierte Facharztweiterbildung und einen sicheren Arbeitsplatz im Ostalbkreis.

Förderung der hausärztlichen Tätigkeit durch das Landratsamt
Mit dem Jahr 2023 hat der Ostalbkreis die Rahmenbedingungen des Stipendienprogramms aktualisiert. Ab dem 5. Semester fördert der Ostalbkreis Studierende der Humanmedizin mit einer Vergütung von monatlich 500 Euro, für die Dauer von maximal sechs Semestern und vier Monaten. Im Gegenzug verpflichten sich die Stipendiaten, nach Erteilung der Approbation ihre Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin oder Innere Medizin mit dem Ziel einer hausärztlichen Tätigkeit in den Kliniken Ostalb bzw. in einer Weiterbildungspraxis im Ostalbkreis zu absolvieren und danach für mindestens zwei Jahre als Hausärzte im Ostalbkreis vertragsärztlich tätig zu werden.

Förderung der Facharztweiterbildung durch die Kliniken Ostalb
Die Kliniken Ostalb fördern Studierende der Humanmedizin ebenfalls ab dem 5. Semester mit einer Vergütung von monatlich 500 Euro für die Dauer von maximal 36 Monaten. Nach Abschluss des Studiums erhalten die Stipendiaten eine Stelle als Ärztin/Arzt in Weiterbildung entsprechend des Wunschbereichs in den Kliniken Ostalb. Im Gegenzug verpflichten sich die Stipendiaten nach abgeschlossener ärztlicher Ausbildung, eine Beschäftigung für mindestens drei Jahre im Rahmen der Weiterbildung zum Facharzt in den Kliniken Ostalb gkAöR aufzunehmen.

Antragsberechtigt sind grundsätzlich Studierende des Studiengangs Humanmedizin, die an einer Universität im Bundesgebiet oder an einer Hochschule in einem Mitgliedsland der EU eingeschrieben sind, deren Approbation in Deutschland anerkannt wird und die den Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (Vorklinik) bestanden haben. Ausnahmen sind jedoch im Einzelfall möglich.

Interessierte können sich zum ab sofort bis zum 20. Februar 2023 (für den Start im Sommersemester 2023) oder bis zum 20. August 2023 (für den Start im Wintersemester 2023) für das Stipendienprogramm bewerben.

Weitere Informationen und Kontakt:
Stipendienprogramm – Landratsamt Ostalbkreis
Diana Kiemel, Telefon 07361 503-1114, E-Mail: diana.kiemel@ostalbkreis.de
Link: Stipendienprogramme für Medizinstudierende
Stipendienprogramm - Kliniken Ostalb gkAöR
Lena Ebner, Telefon: 07361 55-3511, E-Mail: lena.ebner@kliniken-ostalb.de
Link: Stipendien-Programm für Medizinstudent*innen